Die Bücher

Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes

Band 63 (2014)

Herausgeber: Österreichisches Volksliedwerk

Mille Tre Verlag, Wien 2014 • Bibliothek Wissenschaft
ISBN 978-3-900198-40-4
366 Seiten, 16,5 × 23,8 cm, Softcover
€ 33,00

Reihe „Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes“

Im 63. Band des Jahrbuchs des Österreichischen Volksliedwerkes finden sich Beiträge zur Sommerakademie „Volkskultur als Dialog“ 2013, die den seit 2012 gesetzten thematischen Schwerpunkt „Volkskultur und Migration“ fortsetzt. Diesen Schwerpunkt spiegeln auch die Berichte der Volksliedwerke und der fachverwandten Institutionen sowie der Rezensionsteil, denn auch in ihnen stehen Projekte, Veranstaltungen und Publikationen, die sich mit dem interkulturellen Austausch beschäftigen, im Zentrum. Das alles ist ein Zeichen dafür, dass diese Thematik integrierender Bestandteil der volksmusikalischen Forschung und Pflege ist.

In das Jahr 2013 fielen zwei runde Geburtstage, die in unserem Jahrbuch ihren Niederschlag finden. Zum einen wurde der 170. Geburtstag von Peter Rosegger mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen vor allem in der Steiermark gewürdigt – und so widmet sich der Beitrag von Eva Maria Hois dem Dichter, Poeten und Sammler und seiner Beziehung zur Musik im Allgemeinen und zur Volksmusik im Besonderen. Zum anderen hat Walter Deutsch am 29. April 2013 seinen 90. Geburtstag im „Haus der Regionen“ in Krems-Stein gefeiert. Ihm sei hier nochmals herzlich gratuliert – und wie aktiv er nach wie vor für die Volksmusikforschung tätig ist, stellt unter anderem die Lektüre seines Beitrags zur Sommerakademie 2013 wieder deutlich unter Beweis.

Wie jedes Jahr dokumentiert die ausführliche, von Michaela Brodl erstellte Bibliografie die weiteren zahlreichen Aktivitäten in der volksmusikalischen Wissenschaft und Praxis.

Band 63
Verzeichnis der Hauptbeiträge:

Beiträge zur Sommerakademie:

Serafettin Yildiz: Auszug aus dem Roman „Beistrich, Aufbruch in eine unbegangene Liebe“

Konrad Köstlin: Volkskultur als Dialog: Migration, Ein- und Ausschlüsse, Vermittlungen

Walter Deutsch: Nationale Volksmusiksammlungen in der k.u.k. Monarchie

Regina Wonisch: Das Fremde im Eigenen. Historische und gegenwärtige Perspektiven auf Migrationsbewegungen

Ulrike Kammerhofer-Aggermann: Heimat – Schachtel – Museum. Ein integratives Jugendprojekt in Salzburg

Thekla Weissengruber: Goldhauben – Zlatare. Ein Ausstellungsprojekt des oberösterreichischen Landesmuseums und der österreichisch-kroatischen Gesellschaft

Bernhard Gamsjäger: Hochzeit türkischer Migrantinnen in St. Pölten

Ursula Hemetek: „Kulturkontakt – Kulturkonflikt?“ Erfahrungen und Reflexionen aus 25 Jahren ethnomusikologischer Minderheitenforschung in Österreich

Ulrich Morgenstern: Grenzziehungen und Grenzüberschreitungen in Volksmusikkulturen

Nachrichten aus Forschung und Praxis:

Evelyn Fink: „Hegedü“ in Vorarlberg. Zuwanderung ungarischstämmiger Schlüsselkräfte in das expandierende Musikschulwesen Vorarlbergs ab Mitte der 1970er Jahre

Eva Maria Hois: „Das Höchste muß man singen, weil man’s nicht sagen kann.“ Peter Rosegger und die (Volks)Musik

Ulrich Morgenstern: Zehn populäre Vorurteile über Volksmusik

Simon Wascher: Die „Melodiegattungen“ und die Datenbank der Volksliedarchive

 

Seitenanfang