Die Bücher

MUSIKKONTEXT
Studien zur Kultur, Geschichte und Theorie der Musik

Veröffentlichungen des Instituts für Analyse, Theorie und Geschichte der Musik
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Herausgegeben von Manfred Permoser

Wilhelmine von Bayreuth (1709–1748): Kunst als „Staatsgeschäft“
Vorträge des Wiener Symposions aus Anlass des 300. Geburtstags/250. Todestags der Markgräfin
Annegret Huber und Benjamin Meyer (Hg.)

Reihe Musikkontext, Band 8

Herausgeber: Manfred Permoser

Mille Tre Verlag, Wien 2014
ISBN 978-3-900198-37-4
121 Seiten, 17 x 23,5 cm, Softcover
€ 26,40

Reihe MUSIKKONTEXT

Wilhelmine von Bayreuth (1709–1748): Kunst als „Staatsgeschäft“
Annegret Huber und Benjamin Meyer (Hg.)

2008/09 war zweier Jahrestage zu gedenken: Am 3. Juli 2009 jährte sich der Geburtstag von Wilhelmine von Bayreuth zum 300., am 14. Oktober 2008 ihr Todestag zum 250. Mal. Aus diesem Anlass veranschaulichten Ruth Müller-Lindenberg, Sabine Henze-Döhring, Gunther Joppig, Cordula Bischoff und Michele Calella im März 2009 auf Einladung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wie vielfältig die Markgräfin ihre höfischen „Staatsgeschäfte“ als Komponistin und Musikerin, als Librettistin und Dramaturgin sowie als Gestalterin von Repräsentationsräumen verstand.

Inhalt:

Ruth Müller-Lindenberg

Musik, Theater und andere Künste: Die „Staatsgeschäfte“ der Wilhelmine von Bayreuth

Sabine Henze Döhring

Wilhelmine Markgräfin von Bayreuth und die preußische Hofmusik

Michele Calella

Zwischen Hof und Loge? Bemerkungen und Fragen zu Wilhelmines Opernkonzeption(en)

Cordula Bischoff

Zur Kunstpolitik der Wilhelmine von Bayreuth

Gunter Joppig

Das Musikzimmer der Wilhelmine von Bayreuth in der Eremitage

 

 

Seitenanfang