Die Bücher

Kammel: The Law of International Banking InstitutionsThe Law of International Banking Institutions
A Comparative Analysis

Armin J. Kammel

Mille Tre Verlag, Wien 2005 • Bibliothek Wissenschaft
ISBN 978-3-900198-06-0 (ISBN-10: 3-900198-06-3)
In englischer Sprache
500 Seiten, 17 × 23,5 cm, Softcover
€ 59,40

English text

Das Buch zielt darauf ab, einen umfangreichen Überblick über sieben ausgewählte Bankrechtsordnungen zu geben und die vielfältigen Verbindungen zwischen internationalem Bankrecht und internationaler Rechnungslegungsharmonisierung herauszustreichen.

Die Bankrechtsordnungen von Deutschland, Österreich, Kanada, den USA, Thailand, Singapur und den Philippinen werden im Detail erörtert, wobei einerseits die jeweilige nationale Bankrechtsordnung, als auch die jeweiligen Zentralbankrechtsordnung behandelt werden, andererseits das jeweilige nationale Bank- und Finanzsystem vorgestellt und mit einem kurzen Überblick über zwei bis drei nationale Bankinstitutionen abgerundet wird.

Zusätzlich zu diesem Versuch, nämlich der Verschaffung eines umfangreichen Überblicks über die ausgewählten Bankrechtsordnungen in Europa, Nordamerika und Südostasien, soll die Komplexität jeder einzelnen Bankrechtsordnung herausgestrichen werden, indem auf das jeweilige Bankaufsichtsrecht ebenso Bezug genommen wird, wie auf die verschiedenen Finanzinstitutionen des jeweiligen Landes und die Interrelationen zwischen der nationalen Bankrechtsordnung und der nationalen Rechnungslegung im Bankbereich.

Prämiert durch den Verband der österreichischen Banken und Bankiers mit dem Walther Kastner-Preis 2006.

Schlagwörter: internationales Bankrecht, Finanzinstitutionen, Zentralbankrecht, Bankenaufsicht, Rechnungslegung von Banken und Harmonisierung der internationalen Bankrechtsordnungen.

Über den Autor:

Mag. Dr. Armin J. Kammel ist ein Experte auf den Gebieten des internationales Bankrecht und der Kapitalmärkte. Während seiner rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Studien an den Universitäten Graz, Wien, Athen, Toronto und Bangkok forschte er intensiv zu diesen Themen. Aufgrund ausführlicher Diskussionen mit internationalen Experten auf dem Gebiet des internationalen Bankrechts und dank ihrer Unterstützung konnte er einen umfassenden Überblick über das Bankrecht in sieben ausgewählten Ländern in drei sehr unterschiedlichen Regionen der Welt gewinnen: Europa, Nordamerika und Südost-Asien.

Neben der Beschäftigung mit internationalem Bankrecht und den Kapitalmärkten forscht und publiziert Dr. Kammel auf den Gebieten Finanzinstitutionen und Geldwirtschaft mit speziellem Schwerpunkt auf der Theorie der Optimum Currency Areas (OCA). Dr. Kammel war Forschungsassistent am Institut für österreichisches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Graz und ist derzeit – neben verschiedenen akademischen Verpflichtungen – Konzipient der internationalen Anwaltskanzlei Fellner Wratzfeld & Partner in Wien.

Von Armin J. Kammel und Alfred Schramm ist das Buch Grundriss des Devisenrechts erschienen.

   

Seitenanfang