Die Bücher

Grundriss des DevisenrechtsGrundriss des Devisenrechts

Armin J. Kammel und Alfred Schramm

Mille Tre Verlag, Wien 2006 • Bibliothek Wissenschaft
ISBN 978-3-900198-11-4 (ISBN-10: 3-900198-11-X)
407 Seiten, 17 × 23,5 cm, Softcover
€ 46,20

Die Intention des Grundriss des Devisenrechts ist es, das neue österreichische Devisengesetz in Form einer übersichtlichen Kommentierung darzustellen. Ausgehend von grundsätzlichen interdisziplinären Ausführungen über Geld und Geldtheorie wird die Entwicklung des österreichischen Devisenrechts aufgezeigt, seine Besonderheiten herausgearbeitet und die Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben näher beleuchtet. Diese europarechtlichen Vorgaben werden ebenso wie der verfassungsrechtliche Rahmen im Besonderen erörtert. Basierend auf diesen Ausführungen wird das neue Devisengesetz in Kommentarform vorgestellt, wobei sowohl die zivilrechtlichen, als auch die öffentlich-rechtlichen Aspekte plus deren Implikationen aufgezeigt werden. Neben ausführlichen Anmerkungen zum Devisengesetz wird weiters auf die spezifische Regelungsmethodik des österreichischen Devisenrechts in Verordnungs- und Kundmachungsform eingegangen.

Der Grundriss des Devisenrechts bietet damit neben der herkömmlichen Kommentierung eines Gesetzes einen interdisziplinären Zugang zum neuen österreichischen Devisengesetz, wobei umfassend seine Einbettung im supranationalen Kontext sowie in die spezifische österreichische Regelungsmethodik erörtert wird.

Dieses Werk stellt somit für den wissenschaftlichen, aber auch den praktischen Rechtsanwender einen umfassenden Zugang zum österreichischen Devisenrecht, das trotz Euro-Einführung an seiner Aktualität nichts verloren hat, dar, wobei besonders auf die interdisziplinären und supranationalen Zusammenhänge eingegangen wird.

Prämiert durch den Verband der österreichischen Banken und Bankiers mit dem Walther Kastner-Preis 2007.

Über die Autoren:

Dr. Armin J. Kammel ist Experte im Bereich des internationalen Bank- und Kapitalmarktrechts und studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Graz, Wien, Athen, Toronto und Bangkok, wo er sich intensiv mit diesen Themenbereichen auseinandersetzte. Dr. Kammel war Assistent am Institut für Österreichisches und Internationales Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Graz bei Prof. Jud und ist – neben zahlreichen (internationalen) wissenschaftlichen Tätigkeiten – Bank- und Kapitalmarktrechtexperte bei der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) in Wien.

Dr. Alfred Schramm ist Universitätsassistent am Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht an der Wirtschaftsuniversität Wien und studierte Rechtswissenschaften in Graz und Philadelphia. Die Themenbereiche seiner Publikationstätigkeit beinhalten vorwiegend das Verfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht Österreichs, der EU und der USA, mit besonderem Augenmerk auf das Bankaufsichtsrecht der Mitgliedstaaten der EU.

Von Armin J. Kammel im Mille Tre Verlag bereits erschienen:

The Law of International Banking Institutions

   

Seitenanfang