Die Bücher

Alte Musik in ÖsterreichNeue Beiträge zur Aufführungspraxis

Schriftenreihe des Instituts für Alte Musik und Aufführungspraxis
an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
herausgegeben vom Institut für Alte Musik und Aufführungspraxis

Band VII: Alte Musik in Österreich
Forschung und Praxis seit 1800

Herausgegeben von Barbara Boisits
und Ingeborg Harer

Mille Tre Verlag, Wien 2009 • Bibliothek Wissenschaft
ISBN 978-3-900198-21-3
431 Seiten, 17 × 23,5 cm, Softcover
€ 39,60 •

Neue Beiträge zur Aufführungspraxis
Band VII

Symposion
Graz, 22.–24. März 2007
Bericht

Wichtige Pioniere der „Alten Musik-Bewegung“ und „Historisch informierten Aufführungspraxis“ kamen aus Österreich. Ihnen ist dieser Band gewidmet, der die Faszination, die die Alte Musik auf Generationen von ForscherInnen, PraktikerInnen, aber auch KomponistInnen der älteren und jüngeren Vergangenheit ausgeübt hat, thematisiert. Zu den Personen, deren Leistungen auf dem Gebiet der Alten Musik hier untersucht werden, zählen Raphael Georg Kiesewetter, Franz Sales Kandler, August Wilhelm Ambros, Guido Adler, Rudolf Ficker, Alexander Wunderer, Richard Schmid, Hans Heinz Scholtys, Karl Scheitt, Josef Mertin, Isolde Ahlgrimm, René Clemencic, Eduard Melkus, Anton Heiller, Vera Schwarz, Nikolaus Harnoncourt u.v.a.

Reihe „Neue Beiträge zur Aufführungspraxis“

Inhalt:

Hartmut Krones

Kiesewetter und die Folgen.
Zur Frühzeit der historischen Aufführungspraxis in Wien

Björn R. Tammen

„Musicale mania“
Auf den Spuren des Franz Sales Kandler in Italien

Antonio Baldassarre

Musikgeschichte im bürgerlichen Gehrock.
Beobachtungen zur Musikgeschichtsschreibung im 19. Jahrhundert, dargestellt am Beispiel von August Wilhelm Ambros

Barbara Boisits

Musik als Denkmal.
Zur Geschichte der Editionen alter Musik in Österreich im 19. Jahrhundert

Klaus Hubmann

„… mit lieben, ungeschminkten Gesichtern“
Alte Musik in Graz vor 1938

Gwendolyn Tietze

Rudolf Ficker:
Konzepte für das Verständnis mittelalterlicher Musik

Anita Mayer-Hirzberger

„Mit unseren Gamben tun wir feste mit.“
„Alte Musik“ als neues Repertoire in der österreichischen Jugendmusikbewegung zur Zeit der Ersten Republik

Cornelia Szabó-Knotik

Zwischen Rückbesinnung und Aneignung –
Bedeutungszuschreibungen von Aufführungen alter Musik in Wien zur Zeit der Ersten Republik

Markus Grassl

Alte Musik in Wien 1945–1970:
Viele Fragen und einige (vorläufige) Antworten

Ingomar Rainer

Josef Mertin (1904–1998) und die historische Musikpraxis.
Anmerkungen zu einer Theorie der Aufführung

Klaus Aringer

Im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis.
Anmerkungen zu den Schriften Nikolaus Harnoncourts

Reinhard Kapp

Alte Musik und Avantgarde.
Zum Verhältnis von Aufführungs- und Kompositionsgeschichte

Rudolf Flotzinger

Zur Geschichte und Bestimmung des Begriffs Musikalische Interpretation

Ingeborg Harer

Visionen einer Pionierin:
Vera Schwarz (1929–1980) und ihre Konzepte zur Etablierung des Fachgebietes Alte Musik/Aufführungspraxis

Roswitha Karpf

Erinnerungen an Vera Schwarz –
zum 40-jährigen Bestehen des Instituts für Alte Musik und Aufführungspraxis

Vera Schwarz: Tabellarischer Lebenslauf, Publikationen

Register der Personen und Ensembles

 

Seitenanfang