Die Bücher

ANKLAENGE
Wiener Jahrbuch für Musikwissenschaft

Herausgegeben von Cornelia Szabó-Knotik und Markus Grassl

ANKLAENGE 2010

Gibt es sie noch: ‚die‘ Musik?
Vorüberlegungen zu einer Allgemeinen Musiklehre

Herausgegeben von Marie-Agnes Dittrich und Reinhard Kapp

Mille Tre Verlag, Wien 2011
ISBN 978-3-900198-25-1
263 Seiten, 17 × 23,5 cm, Softcover
€ 33,- •

Der Begriff „Musik“ hat sich durch Materialerweiterungen, Auflösung der Grenzen zwischen den Richtungen und Stilhöhen, Allgegenwart bzw. Abrufbarkeit von Musik tendenziell aller Zeiten und Völker, schließlich durch die Globalisierung und ihre Rückwirkung auf die europäische(n) Musik(en) diversifiziert. Auf die für Musikwissenschaft, Musiktheorie und Musikpädagogik gleich dringliche Frage, ob angesichts dieses Pluralismus an einem allgemeinen Musikbegriff festgehalten werden oder es noch so etwas wie eine Allgemeine Musiklehre oder gar einen Kanon von Meisterwerken geben kann, antworten Simha Arom, Wolfgang Auhagen, Nicholas Cook, Diedrich Diederichsen, Marie-Agnes Dittrich, Karlheinz Essl, Rebecca Grotjahn, Max Haas, Reinhard Kapp, Reinhard Karger, Lars-Christian Koch, Joel Lester, Wolf Loeckle, Michael Polth, Ulrich Pothast, Peter Röbke und Christiane Tewinkel.

Reihe ANKLAENGE

Inhalt ANKLAENGE 2010

Beiträge:

Gespräch mit Simha Arom

Wolfgang Auhagen: Gedanken zu einer neuen „Allgemeinen Musiklehre“

Nicholas Cook: Can we still talk about ‘music’?

Gespräch mit Diedrich Diederichsen

Gespräch mit Karlheinz Essl

Rebecca Grotjahn: Zigeunermoll

Max Haas: Was ist ‚die‘ Musik in der Geschichte?

Reinhard Karger: Stop telling stories! Einige Beobachtungen zur Bedeutung nicht-narrativer Strukturen im deutschsprachigen Musiktheater – ein Rückblick ins späte 20. Jahrhundert

Lars-Christian Koch: Raga und khanda meru. Einige Gedanken zur Bedeutung von Musiktheorie, Klassifikationen und Standardisierungen im Umfeld der raga-Musik Nordindiens

Joel Lester: What should we be teaching to our music students?

Michael Polth: Musiktheorie und die Gegenwart historischer Musikkulturen

Ulrich Pothast: Krise der ästhetischen Grundbegriffe? Bemerkungen zu einem nur scheinbar neuen Problem

Peter Röbke: Zwischen Sinnerstehen und Präsenzerfahrung – persönliche Anmerkungen eines Musizierpädagogen zu den Schwierigkeiten von Musikern mit dem musikanalytischen Denken

Christiane Tewinkel: „In Ansehung der erheblichen für unser Musikleben zu erhoffenden Vorteile“: Einige Beobachtungen zu den Programmheften der Berliner Philharmoniker

Glosse:

Wolf Loeckle: vom-reinhören-anhören-zuhören-weghören
oder musik in echt in live und in konserve

Materialien:

Bibliographie zur Allgemeinen Musiklehre

Regesten der Tondokumente aus dem Archiv des Instituts (Fortsetzung aus ANKLAENGE 2007)
 

 

Seitenanfang